#39 Bryce Canyon Nationalpark

20. Juni 2020 0 Von berndjanke

06. März 2020

Wir waren immer noch in der „Vor-Corona-Zeit“ und konnten also unbeschwert und ohne Restriktionen unsere Tour weiterführen.

Vom Zion NP zum Bryce Canyon ist es nicht sehr weit. Aber aufgrund der Höhenlage erwartete uns dort richtiges Winterwetter.

Winter Wonderland

Wir fuhren Ruby’s Inn an, einen großen Touristen-Hotspot kurz vor dem Eingang zum Nationalpark. Unsere beiden Besucher aus Deutschland mieteten im Motel ein Zimmer und wir stellten uns auf den Winter-Campground.

In Ruby’s Inn kann man übrigens hervorragend und zu zivilen Preisen essen, was wir dann natürlich ausnutzten.

07. März 2020

Nach einem herzhaften Cowboy-Frühstück in Ruby’s Inn fuhren wir zum Nationalpark-Eingang und machten dort die obligatorischen Fotos. Ich parkte verbotenerweise Sprintie direkt vor dem Schild und wurde prompt vom Sheriff erwischt. Nach einer Überprüfung der Papiere beließ er es bei einer mündlichen Verwarnung. Ein „Ticket“ gab es nicht.

Verbotenes Befahren für ein Foto 😁

Nach dieser Episode besuchten wir zunächst das Visitor Center und fuhren anschließend wie schon im Zion NP praktiziert bis zum Ende der Strecke im Nationalpark, um das Feld von hinten aufzurollen.

Dort ist auch der höchste zu befahrende Punkt auf 9.115 Fuß, das entspricht 2.778 Metern über N.N.

Hier war noch totaler Winter und wir konnten daher leider nicht die Wanderstrecken betreten, da noch alles tief unter dem Schnee begraben war. Aber entschädigt wurden wir durch die Landschaft mit ihren roten Hoodoos, die durch den Schnee erst richtig zur Geltung kamen.

Im Video ist davon genügend zu sehen:

Nach dem Bryce Canyon ging es Richtung Arches Nationalpark. Blog und Video dazu werden in ca. 14 Tagen online gehen.

Es folgen dann noch die Videos zum Monument Valley, Grand Canyon und Tucson Mountain Park mit seinen Saguaro Kakteen.

Ein Schlußpunkt wird dann gesetzt durch die von der Corona-Pandemie beeinflußte Weiterfahrt. Wir wollten eigentlich Mitte Mai zurückkommen, haben dann aber abgekürzt und sind seit dem 22. April 2020 wieder zuhause. Das wird dann ausführlich im letzten Video zu unserem Amerika-Roadtrip abgehandelt.